Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Stilles Gedenken zum Tag der Befreiung - Kranzniederlegungen am 8. Mai 2021

Bezirksamt Pankow

08.05.2021
09:00
Germanenstraße, 13156 Berlin

Drei Gedenkveranstaltungen anlässlich des 76. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus finden am Samstag, dem 8. Mai 2021 in Pankow statt. Bezirksbürgermeister Sören Benn und der Vorsteher der Pankower Bezirksverordnetenversammlung, Michael van der Meer, werden der Opfer des Krieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedenken.

Die Kranzniederlegungen finden um 9.00 Uhr am Sowjetischen Ehrenmal Schönholzer Heide und um 10.00 Uhr am Gedenkstein Ostseeplatz in Prenzlauer Berg statt. Um 10.30 Uhr gibt es ein gemeinsames Gedenken mit dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg am Mahnmal des polnischen Soldaten im Friedrichshain an der Margarete-Sommer-Straße mit der Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Kristine Jaath, und dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister, Knut Mildner-Spindler. Alle Interessierten sind eingeladen, unter Beachtung der Abstands- und Hygiene-Regeln im Laufe des Tages individuell ebenfalls dieses Ereignisses an den Orten zu gedenken.

 

_______________________________________________________________________________________

 

Das Bezirksamt Lichtenberg ruft die Lichtenberger und Lichtenbergerinnen zum individuellen Gedenken anlässlich des diesjährigen Tags der Befreiung am Samstag, 8. Mai 2021, auf.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Am 8. Mai 2021 feiern wir die Befreiung vom Faschismus vor 76 Jahren. An diesem Tag gedenken wir der Opfer des Nazi-Regimes und des von Hitlerdeutschland initiierten Krieges. Wir erinnern an diejenigen Menschen, die ihr Leben ließen, um Europa zu befreien. Wir erinnern und gedenken, wir feiern und wir trauern und rufen dazu auf, rechter Hetze und Nationalismus Paroli zu bieten.
Es ist das zweite Jahr in Folge, dass wir nicht gemeinsam vor Ort gedenken können – das schmerzt. Doch am Jahrestag der Befreiung vom Faschismus können und sollten wir Lichtenbergerinnen und Lichtenberger trotzdem individuell gedenken.“

An folgenden Orten in Lichtenberg finden Kranzniederlegungen in Anwesenheit von Bezirksamtsmitgliedern statt:

  • Nikolai Bersarin Birke, Alfred – Kowalke-Str., Ecke Str. am Tierpark
  • Gedenktafel Nikolai Bersarin Tafel, Alt Friedrichsfelde 1
  • Gedenkort an der Erlöserkirche, Nöldnerstr. 43
  • Gedenkort Rummelsburger Arbeiterwiderstand, Nöldnerplatz
  • Gedenkstele Arbeitserziehungslager Wuhlheide, Am Tierpark 125 (nahe Eisenbahnbrücke)
  • Ehrenmal Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH), Herzbergstr. 79
  • Gedenkort Rummelsburg, Hauptstr. 8
  • Stelen am Fennpfuhl, hinter Paul-Junius-Str. 71
  • Mahnmal am Museum Karlshorst, Zwieselerstr. 4
  • Ehrenmal, Küstriner Straße 56-58

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Pressestelle
Telefon: (030) 90296 -3307

 

____________________________________________________________________________________

 

Gedenken an das Ende des zweiten Weltkriegs

Die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gedenken dem Ende des zweiten Weltkriegs am 8. Mai 1945.

Die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Kristine Jaath und der stellvertretende Bezirksbürgermeister Knut Mildner-Spindler werden an der Gedenkveranstaltung des Bezirksamtes Pankow am Denkmal des Polnischen Soldaten im Volkspark Friedrichshain (Virchowstraße, Ecke Margarete-Sommer-Straße) teilnehmen.

Außerdem wird das Bezirksamt wird an der Gedenktafel für Nikolai E. Bersarin, den ersten sowjetischen Stadtkommandanten und Ehrenbürger der Stadt Berlin, in der Petersburger Straße 86-90 einen Kranz für das stille individuelle Gedenken niederlegen.

Ansprechpartner*innen für die Presse

Sara Lühmann
Pressesprecherin
Telefon: (030) 90298-2843

Dominik Krejsa
Mitarbeiter Pressestelle
Telefon: (030) 90298-2418

Termin als ical herunterladen