Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Wolf, Biber, Elch und Co - Workshop für junge und kreative Köpfe

BUND - Tierpark Kunsterspring

12.06.2021 - 13.06.2021
10:00 - 15:00
Tierpark Kunsterspring (bei Neuruppin)

Wölfe, Biber, Elche, Wisente, Wildkatzen - alles Tierarten, die in Brandenburg wieder Fuß gefasst haben oder wo es durchaus wahrscheinlich ist, dass zumindest vereinzelt Tiere wieder nach Brandenburg zurückkehren. Die Rückkehr dieser Wildtiere kann Potentiale für Brandenburg bereithalten, aber ebenso neue Herausforderungen und Konflikte mit sich bringen.

In unserem zweitägigen Workshop werden wir uns daher den einzelnen Wildtieren genauer widmen. Wie leben diese Tierarten, bringen sie uns Menschen direkte oder indirekte Vorteile? Welche Konflikte und Herausforderungen halten sie für uns bereit, welche existieren bereits und gibt es Lösungsansätze für die bestehenden Konflikte? All das sind Fragen, denen wir auf den Grund gehen werden.

 

Ablauf 12.06.2021 von 10 bis 15 Uhr:

Am ersten Tag des Workshops werden wir uns den einzelnen Tierarten näher widmen. Dazu betrachten wir die Lebensweisen der einzelnen Tierarten nicht nur theoretisch, sondern wollen deren Verhalten mit sogenannten Ethogrammen genau beobachten und dokumentieren. Im Anschluss wollen wir ihre Lebensweisen mit potentiellen Konflikten verknüpfen. Im nächsten Schritt versuchen wir anhand verschiedener Medien die auftretenden Konflikte näher zu beleuchten und weitere Hintergründe aufzudecken. Dazu werden wir uns auch die aktuellen Instrumente der Konfliktlösung wie z. B. die Wolfsverordnung etwas näher anschauen.

 

Ablauf 13.06.2021 von 10 bis 15 Uhr: 

Der zweite Tag steht ganz im Sinne der Akzeptanzsteigerung von Wolf, Biber, Elch, Wisent und Wildkatze in unserer Gesellschaft durch Wissensvermittlung. Hier wollen wir gemeinsam in Kleingruppen Lernrucksäcke zu den einzelnen Tierarten entwickeln, die der BUND Brandenburg künftig allen Interessierten ausleihen möchte.

 

Für die Planung bitten wir um Voranmeldung (bis spätestens 04.06.) bei Angelique Hardert unter wildtiere-brb@bund.net oder telefonisch unter 0331 703997 22.

Voraussetzung zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Einhaltung unserer Hygienevorschriften und ein negativer Corona-Test (nicht älter als 48 Stunden bei Ankunft).

Eine Corona-konforme Zwischenübernachtung auf dem Zeltplatz Rottstiel ist (unter Vorbehalt) geplant. Genauere Informationen erhaltet ihr bei eurer Anmeldung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts "Wolf, Biber, Elch und Co." statt, welches aus ELER- und Landesmitteln finanziert wird.

Termin als ical herunterladen