ÖDP tritt in Berlin zur Bundestagswahl an

Neben Landesliste auch drei Direktkandidaten

(Berlin/27.07.2017) Bei der Bundestagswahl am 24. September wird auch die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) auf dem Wahlzettel in Berlin zu finden sein. Insgesamt treten die Öko-Demokraten diesmal in 13 Bundesländern an und damit in so vielen wie seit den 90er Jahren nicht mehr. Damit ist die Partei für rund 95 Prozent der Deutschen wählbar.

Die Berliner Landesliste wird von von Manfred Tessin (76) angeführt. Der Versicherungskaufmann ist seit Herbst 2016 Vorsitzender der Berliner ÖDP. Er betont, dass die ÖDP Konzern- und Verbandsspenden ablehnt. Wir nehmen weder Werbung in unserer Parteizeitung an, noch lassen wir unsere Parteitage ‚sponsern’. Wir arbeiten aktiv für mehr Transparenz und Informationsfreiheit, gegen Korruption und verdeckte Parteienfinanzierung. Politik muss den Menschen dienen, nicht den Einzelinteressen finanzstarker Akteure“.

Die ÖDP tritt in Berlin mit drei Direktkandidaten an. Im Bezirk Mitte geht Tim-Oliver Kray ins Rennen um das Direktmandat. Der 24-Jährige studiert Nachhaltiges Management an der TU Berlin und engagiert sich für faire Handelsbeziehungen zwischen dem reichen Norden und dem globalen Süden. „Faire Handelsabkommen sind ein unentbehrliches Instrument, um Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen. Dabei müssen Mensch und Umwelt an vorderster Stelle stehen“, so Kray.

Im Bezirk Spandau-Charlottenburg Nord kandidiert Jens-Eberhard Jahn (50) für die ÖDP. Er setzt sich insbesondere für Umwelt- und Klimaschutz ein: Ich bin in Spandau in der Einflugschneise aufgewachsen und weiß, wie der Flugverkehr die Gesundheit der Menschen und die Umwelt belastet. Daher fordere ich die Schließung des Flughafens Tegel, ein bundesweites Nachtflugverbot und die Besteuerung von Flugbenzin“.

Im Bezirk Pankow kandidiert der Vermessungstechniker Thomas Kuhn (53) für die ÖDP als Direktkandidat.

Der Spitzenkandidat der Landesliste, Manfred Tessin betont: „Seit ihrer Gründung hat sich die ÖDP als politischer Arm all jener Initiativen betrachtet, die sich für Umwelt- und Naturschutz, den Tierschutz, für Familien, die Demokratie und für Fragen der Gerechtigkeit engagieren. Eine Stimme für die ÖDP ist eine Stimme für eine zukunftsweisende Politik“.

Tim-Oliver Kray (24), ÖDP-Direktkandidat im Wahlkreis Berlin-Mitte


Die ÖDP Berlin verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen