Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Zustimmung für die Offenhaltung Tegels (TXL) in der Bevölkerung bröckelt

Direktkandidat Jahn: Auch ein Erfolg der ÖDP!

Laut einer aktuellen Civey-Umfrage sprechen sich nur noch 50% der Befragten für eine Offenhaltung Tegels aus. Vor wenigen Wochen waren es 
noch 56%. Dazu erklärt Jens-Eberhard Jahn, Direktkandidat der ÖDP in Berlin-Spandau: „50% sind zwar immer noch eine Mehrheit, aber die 
Entwicklung der Zahlen ist erfreulich. Das ist ein Erfolg des  Engagements der Bürgerinitiativen und Umweltverbände für eine Schließung  des innerstädtischen Flughafens. Und das ist auch ein Erfolg der ÖDP!“

Jahn ist gebürtiger Spandauer und tritt im Wahlkreis Berlin-Spandau – 
Charlottenburg Nord mit dem Slogan „Tegel schließen! Klima schützen!“ 
an. Der Ökodemokrat freut sich: „Ich habe mit vielen Menschen in Spandau 
und im Norden Berlins gesprochen, die auf ein Ende von TXL hoffen. 
Unsere Kampagne für Klimaschutz und gegen Fluglärm läuft auf vollen 
Touren und zeigt jetzt auch in den Umfragen Erfolge.“
 Selbst die CDU 
stünde nicht mehr geschlossen hinter TXL. Aber nur die ÖDP setze sich 
für eine konsequente Verkehrswende, die Ersetzung von Inlandsflügen 
durch effiziente Zugverbindungen und die Besteuerung von Flugbenzin ein. 
Jahn: „Ein Verkehrsmittel, das Gesundheit und Umwelt massiv schädigt, 
darf nicht länger steuerlich privilegiert werden!“

https://www.youtube.com/watch?v=tIx220eWIC4&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=PAtnWrMIwpU

Direktkandidat Jens-Eberhard Jahn

Zurück
Die ÖDP Berlin verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen